Thumb great coat of arms of luxembourg Luxemburg

Default luxembourg 2648046 1280
Quelle: Pixabay
Thumb capture Bürgermeister

Lydie Polfer

Lebenslauf
Kurze Geschichte

Obwohl das Landgebiet noch zur Zeit des Römischen Reiches besiedelt war, spricht man offiziell von Luxemburg erst im Jahr 963. In den nächsten fünf Jahrhunderten prosperiert die Region unter der Herrschaft der Luxemburger, aber nach ihrer Regierung verliert sie ihre Unabhängigkeit. 1477 regieren hier schon die Habsburger. Später wird Luxemburg Teil von den südlichen Niederlanden. 1815, nach der französischen Revolution, ist Luxemburg zu Großherzogtum erhoben, 1839 ist das Land im Uniat mit den Niederlanden, das bis Ende 1890 existiert. Das Land bekommt seine Unabhängigkeit vom Deutschen Reich nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges 1945.

Luxemburg, Hauptstadt des Staates Luxemburg, befindet sich im Herzen von Westeuropa. Die Bevölkerung der Stadt ist 115 227 (2017), die Fläche 51,6 km². Der höchste Punkt ist 560 m über dem Meeresspiegel. Luxemburg gliedert sich in 24 Verwaltungsregionen, wobei einige von den historischen Stadtteilen untergegliedert sind.

2011 hat die Stadt das zweithöchste Pro-Kopf- Bruttoinlandsprodukt, so wird die Stadt eine der reichsten Städte auf der Welt. Die Hauptstadt ist auf dem 19. Platz in der Welt, was die Lebensqualität anbelangt. Einige der Hauptzweige der Wirtschaft in der Stadt sind Finanzen, Bankwesen, Transport, Kommunikation, sowie Industrie.

Luxemburg

Street 2655614 1280
Quelle: Pixabay

Luxemburg ist eine bekannte touristische Destination, besonders für die Einwohner der Nachbarländer. Mit ihrer zentralen Lage in Europa zieht die Stadt Touristen aus anderen Teilen des Kontinents an. Die wichtigen Sehenswürdigkeiten sind sowohl kulturell als auch architektonisch, dazu zählen Parks und Grünanlagen. Das Nationale Museum für Geschichte und Kunst, das Museum der Geschichte von Luxemburg, wo man Wohnbauten aus dem 17. Jahrhundert, in welchen Artefakte aus dem Mittelalter ausgestellt sind, sehen kann, sind einige der meist besuchten Museen. Das naturwissenschaftliche Museum, gegründet 1850, ist in einigen Sektionen geteilt – Botanik, Ökologie, Geologie, Mineralogie, Geophysik, Astrophysik, Paläontologie, Wirbeltiere und wirbellose Tiere. Die reiche Sammlung des Museums macht es außerordentlich bekannt unter der Einheimischen, aber auch unter den ausländischen Touristen.

Wachstum

Mehr...